RomanfabrikBanner
 
 
Die Junge Deutsche Philharmonie präsentiert Vertonungen englischer Texte. Neben Auszügen aus einer solistisch besetzten Fassung der berühmten Serenade für Tenor, Horn und Streicher, in welcher Benjamin Britten unter anderem Gedichte von Charles Cotton, William Blake und John Keats vertonte, erklingt Ralph Vaughn Williams’ On Wenlock Edge für Tenor, Streichquartett und Klavier. Grundlage für diesen Liedzyklus war Alfred Edward Housmans Gedichtsammlung A Shopshire Lad. Henry Purcells Arie Fairest Isle aus King Arthur ergänzt das Programm, ebso wie Three Songs from William Shakespeare. Hier lässt Igor Strawinsky die Mezzosopranstimme von Flöte, Klarinette und Viola begleiten und wählt als Grundlage Texte William Shakespeares: Sein Achtes Sonett („Musick to heare“), Ariels Lied Full Fadom Five aus dem Drama „The Tempest“ und das Lied des Kuckucks (When Daisies Pied) aus der Komödie „Love’s Labour’s Lost“.
 
Jessica Poppe, Mezzosopran
Florian Löffler, Tenor
 
ENSEMBLE DER JUNGEN DEUTSCHEN PHILHARMONIE
 
PROGRAMM
Benjamin Britten (1913–1976): Serenade für Tenor, Horn und Streicher op. 31, Auszüge
Igor Strawinsky (1882–1971): Three Songs from William Shakespeare für Mezzosopran, Flöte, Klarinette und Viola (1953)
Henry Purcell (1659–1695): Fairest Isle aus King Arthur (1691)
Ralph Vaughan Williams (1872–1958): On Wenlock Edge für Tenor, Streichquartett und Klavier (1909), Auszüge
 
KONZERT
SA 09.02.19 / 20.00 Uhr Frankfurt, Romanfabrik
 
Das Konzert ist Teil der Kammermusikreihe „Die Musik der Sprache, welche von der Jungen Deutschen Philharmonie, dem Mutare Ensemble und der Romanfabrik veranstaltet wird. Mit freundlicher Unterstützung der Adolf und Luisa Haeuser Stiftung.

Tickets 20 € (ermÄßigt 15 €) bei ADticket unter 0180 6050 400 oder per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter 069 4908 4828
Romanfabrik Hanauer Landstraße 186, 60314 Frankfurt am Main
 
IN KOOPERATION MIT
Romanfabrik
Mutare Ensemble
Top